Vom Mittelstand für den Mittelstand

Warum reden wir eigentlich immer vom Mittelstand? Und warum ist es uns so wichtig den „alten“ Mittelstand mit der Next Generation Mittelstand in Verbindung zu bringen? 

Was macht den Mittelstand aus? 

Fangen wir damit an, was wir unter Mittelstand verstehen. Wir haben mal Wiki gefragt – Wiki sagt folgendes: 

„Als (gewerblichen) Mittelstand werden im deutschsprachigen Raum – je nach gewählter Definition – die Gesamtheit aller Unternehmen bezeichnet, die als kleines oder mittleres Unternehmen gelten (nicht mehr als 500 Beschäftigte und nicht mehr als 50 Mio. € Jahresumsatz), ein Familienunternehmen sind, oder bei denen noch mindestens ein Gründungsmitglied beteiligt ist. Eine allgemein gültige und akzeptierte Definition gibt es nicht. Nach der gängigen Definition des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn sei vor allem entscheidend, dass die Familie, die im Besitz des Unternehmens ist, wirtschaftlich unabhängig agieren kann.“

Wie Wiki also selbst schon sagt: Eine klare Definition und Kategorisierung des deutschen Mittelstands gibt es nicht wirklich. Für uns ist hier weniger entscheidend, wie viele Beschäftigte oder wie viel Umsatz ein Unternehmen hat. Zentral sind für uns die Werte, die ein Unternehmen vertritt und lebt und die für uns den Charakter eines deutschen mittelständischen Unternehmens ausmachen.  

Darum sind wir Mittelstand-Ultras 

Wo wir auch gleich bei dem Punkt wären, warum wir bei Gründermotor Mittelstands-Ultras sind und v.a. für junge Startups einen starken Gewinn in der Zusammenarbeit mit diesem sehen: 

Familiäre Werte & wirtschaftliche Nachhhaltigkeit 

Mittelständische Unternehmen vertreten, unserer Erfahrung nach, meist sehr familiäre Werte: Es herrscht eine Unternehmenskultur, die loyale und langjährige Beschäftigungsverhältnisse begünstigt und in welcher die Förderung der eigenen Region, Menschlichkeit, Empathie aber auch Fleiß im Vordergrund stehen. Dies hat eine wirtschaftliche Nachhaltigkeit zur Folge, die wir Startups gerne mitgeben wollen. Wir denken, dass sie viel von diesen Werten für sich nutzen aber auf der anderen Seite auch Innovationsgeist und Schwung in ein mittelständisches Unternehmen bringen können. 

Regionalität 

Außerdem sehen wir in der meist sehr regionalen Ausrichtung des deutschen Mittelstands einen klaren Vorteil. Benachbarte Unternehmen arbeiten zusammen und nutzen regionale Kontakte und Ressourcen. Außerdem nicht zu vergessen: Der deutsche Mittelstand stellt eine echte globale Wirtschaftsstärke dar und hat es – aus einer weltweiten Brille betrachtet ein hohes Ansehen. Hier in BW haben wir vor allem was die Automobilindustrie und Produktion angeht echte Expert:innen sitzen, die jungen Unternehmerinnen und Unternehmern mit vielen Tipps und viel Expertise zur Seite stehen können. Wir glauben, dass v. a. mit mittelständischen Unternehmen ein solcher Austausch, der über eine rein finanzielle Unterstützung hinaus geht, möglich ist. 

Entrepreneurship Educators Roundtable

Sei nächste Woche Donnerstag beim Roundtable zum Thema Frauenförderung mit dabei.

Mehr Informationen